Channelings

23.07.07 Gespräch mit Sanat Kumara über seine Aufgaben zum jetzigen Zeitpunkt

Aus der Weite des All-Eins fokussiere ich meine Energie zum Mittelpunkt deines Herzens, sobald du mich rufst.
Ich bin der, der in der Stille, in deiner Einsamkeit, in deiner Angst bereit an deiner Seite steht, um die Dunkelheit um dich herum und in deinem Sein aufzulösen.
So betrachte mich als Glücksboten, der den bewussten Zugang zur inneren Fülle erleichtert, einem Schatz, den dir niemand nehmen kann.
Ich war einst zusammen mit Immanuel inkarniert, als dieser als Robin Hood in den tiefen Wäldern Englands wirkte, und habe ihn als einen seiner Kumpane begleitet.
Aus dieser Zeit des Erd-Erlebens ist eine tiefe Liebe zu eurer Natur erwacht, und so unterstütze ich jede friedvolle Aktion zum Naturschutz und jede Initiative zur Unterstütung von Gaia, Mutter Erde.
Wenn du mich im ganz Speziellen suchst und wünschst mein Antlitz zu erblicken, so tritt heraus aus deinem Steinhaus, segne den Boden mit deinen nackten Füßen, atme in Liebe, erkenne die Schönheit des einzelnen Blattes, das sich im Wind säuselt, und fühle mit Goethe „Halt an du Augenblick – du bist so schön!“ und du bist mir näher, als du dir jetzt vorstellen kannst.
Meine Energie ist die des Vaters, den du so vielleicht nie gehabt hast.
Die des guten Hirten, der dir den Weg ins Licht weist.
Die des Festmahls, das dich endlich satt werden lässt..
Es ist an dir, mich zu deinem Gefährten zu wählen.
Ich bin bereit.
Ich, Sanat Kumara, bin bereit.